Alt-Text

Energieeffizienz

  • Das CI-System Lichtkuppel F100 erfüllt alle Anforderungen der EnEV 2009 und der kommenden EnEV 2014
  • Vollflächig wärmegedämmter GFK-Aufsatzkranz mit U-Wert = 0,9 W/m²K
  • Thermisch idealer Anschluss (z.B. wärmegedämmter Fußflansch)
  • Komplett wärmebrückenfreie Konstruktion für optimierte U-Werte und reduzierte Kondensatgefahr

Stabilität

  • Geprüft und klassifiziert nach EN 1873 (erste europäische Produktnorm für Lichtkuppeln) – z. B. in punkto Wind- und Schneelastaufnahme

Sicherheit & RWA

  • Vorbeugender Brandschutz: Einhaltung der DIN 18234 (Verhinderung der Brandweiterleitung auf dem Dach ohne Zusatzmaßnahmen (z. B. Kiesschüttungen))
  • Erfüllt die Forderungen der EN 12101-2 für Rauch- und Wärmeabzugsgeräte
  • Verbesserter Schall- und Schlagregenschutz

Komfort

  • Die Lichtkuppel ist standardmäßig lüftbar verriegelt – Lüftungsaggregate sind jederzeit nachrüstbar
  • Sicherer und einfacher Einbau in unterschiedliche Dachtypen und -abdichtungssysteme

Alternativ lieferbar: Aufsatzkränze in Aluminium und Stahlblech

Verglasungsvarianten

Das Verglasungsangebot berücksichtigt jeweils individuell die Aspekte:

  • Tageslichteinfall – Transparenz und Lichtstreuung
  • Energieeffizienz / Wärmedämmung
  • Sonnenschutz / Wärmeschutz
  • Schallschutz
  • Selbstreinigung
  • Sicherheit – Durchsturzsicherheit und Einbruchschutz

Verglasungsmaterialien

  • Kunststoff
  • Glasfaserverstärkter Kunststoff (harte Bedachung - nach DIN 4102-7 widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme)
  • Besonders schlagzäher Kunststoff

Alternativ:

  • Lichtkuppel als Dunkelklappe / GFK-Sandwichplatte (wärmegedämmt, lichtundurchlässig)
  • Sonnenschutzverglasungen (z.B. Heatstop)

Lichtkuppel F100 Broschüre

H. Sperling GmbH      Rixdorfer Str. 39     12109 Berlin      email: info@sperling-gmbh.de      Tel.: (030) 70 10 77-0       Fax: (030) 70 10 77-29